• English (United Kingdom)
  • Greek
  • Spanish
  • French
  • German
  • Norsk
  • Polish

logo4

Es ist schwierig die Anfänge dieser Tradition in Vrontados zeitlich zu datieren. Heute gibt es viele unterschiedliche Versionen der Geschichte, die wir Ihnen vorstellen werden. Die erste Version besagt, dass der Raketenkrieg im 19. Jahrhundert seinen Ursprung hat: Als die Osmanen Vrontados belagerten, konfiszierten sie - aus Angst vor einem Aufstand - die Kanonen. Daher feuerten die Einwohner stattdessen mit Raketen. So führt die erste Version die Anfänge des jährlichen, traditionellen Raketenkrieges zurück. 

Die zweite Geschichte erzählt, dass diese Tradition während der türkischen Belagerung ihren Anfang hatte. Zu dieser Zeit war es den Inselbewohnern verboten Ostern so zu feiern, wie sie es gewohnt waren. Aufgrunddessen beschlossen die Christen von den Kirchen San Maria und San Marco einen fingierten Krieg abzuhalten, eine Maskerade mit Raketen, um die Türken fernzuhalten. Tatsächlich zeigte das Schauspiel Wirkung - Die Türken fürchteten den plötzlichen Ausbruch der Gewalt auf der Insel. Sie hielten einen sicheren Abstand während die Raketen abgeschossen wurden. Unterdessen konnten die Gemeinde Jesus Wiederauferstehung in den Kirchen feiern.

Diese beiden Versionen erzählten uns die Menschen in Vrontados während des Raketenkrieges.